Home Page Image
  No. 1 mit ihren beiden Schwesterschiffen.
 
 


Atlantis alpha - Spierentorpedoboot No.1

Torpedoboot von 34 t Verdrängung. Länge ü.a. 21,3m, Breite 3,3m, Tiefgang 1,9m.
Antrieb: 1 stehende 2zyl. 1fach Expansionsmaschine mit 1 4atü Zyl.-kessel, Leistung: 250 PS, 1 Schraube, Geschwindigkeit: 8 Knoten. Bewaffnung: Bugspiere mit 17 kg Sprengkopf Aufschlagzünder, ab 1881 1 Bugtorpedorohr 38. Besatzung: 0 Offiziere, 7 Mann.

Stapellauf 1871 bei der Devrient-Werf in Danzig. Auch Devrient'sche Torpedoboot genannt. Bis 15.12.1875 ansgedehnte Spierenversuche, dann umbenannt in W 4 und Minenleger der Hafenverteidigung Wilhelmshaven. Ab 8.7.1881 als Torpedoboot Nr. 1 der Hafenverteidigung Wilhelmshavenmit mit Torpedorohr Bug 38 ausgerüstet 1881, Torpedoboot No. 1. 27.3.1885 ausser Dienst.

Quelle: Harald Fock (1979). Schwarze Gesellen. Bd 1. Herford: Köhler VerlagsGmbH. Erich Gröner, Dieter Jung, Martin Maas (1998). Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945. Bd. 2. Bonn: Bernard&Greafe, 3. Auflage.